Zauberkunst

zurück

 

1.    Stunde:

 

Guten Morgen liebe Schüler und Schülerinnen.

Ich freue mich, Sie alle hier zu sehen. Dies ist ein sehr wichtiges Jahr für Sie, denn wie Sie wissen, schreiben Sie am Ende des fünften Schuljahres Ihre ZAG-Prüfungen. Deshalb sollten Sie in diesem Schuljahr nicht nur den Stoff von diesem Schuljahr verinnerlichen, sondern auch wiederholen, was Sie in den vergangenen vier Jahren gelernt haben. Aber genug davon, fangen wir einfach mit dem heutigen Zauberspruch an. Dieser ist ein sehr nützlicher kleiner Zauber, den Sie im Alltag sehr gut gebrauchen können. Stellen Sie sich einmal vor, Sie sitzen gemütlich bei sich Daheim in Ihrem Zimmer auf Ihrem Bett und plötzlich fällt Ihnen ein, dass Sie Ihr Schulbuch, aus dem Sie noch lernen wollten, auf dem Regal am anderen Ende des Zimmers haben liegen lassen. Was machen Sie? […] „Ich stehe auf und hole es mir.“ - „Sehr gut Ms. Abercrombie, das ist eine Möglichkeit. Aber was machen Sie, wenn Sie gar keine Lust haben, aufzustehen?“

„Ich rufe es per Magie herbei.“ „Ganz genau, hervorragend Mr. Bagman. Sie rufen es mit Magie herbei.“ Der Zauberspruch, um sich Gegenstände herbeizurufen, ist recht kurz und bündig. Er lautet „Accio“. Sie sprechen ihn „Akk-i-o“ aus, wobei die Betonung auf dem i liegt. Mit diesem Spruch können Sie alle Gegenstände herbeirufen, die in Reichweite der Wirkung Ihres Zauberstabes liegen. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß oder schwer der Gegenstand ist oder ob Sie ihn sehen können oder er außer Sichtweite ist. Die Anstrengung ist immer die gleiche. Sie müssen sich den Gegenstand vor Augen halten, sich darauf konzentrieren und ihn innerlich zu sich rufen. Probieren Sie dies mal, denken Sie sich irgendeinen Gegenstand, schließen Sie die Augen, damit Sie sich besser konzentrieren können und nun denken Sie sich, der Gegenstand soll zu Ihnen kommen. Haben Sie das? Ok, dann können wir es ja praktisch versuchen. Wie Sie sehen können, liegen hier vorne eine Anzahl Wattebäusche und Ihre Schulbücher. Und draußen vor dem Fenster habe ich noch ein paar Zauberhüte im Gebüsch versteckt. Versuchen Sie nun, einen dieser Gegenstände zu sich zu rufen. Welchen Sie wählen, spielt keine Rolle. Versuchen Sie es einfach einmal.

„Nicht ganz so schwungvoll Mr. Keitch, zum Glück ist Ihrem Hintermann nur ein Wattebausch ins Gesicht geflogen und nicht das Schulbuch. Konzentrieren Sie sich darauf, den Gegenstand zu sich zu rufen und nicht ihn irgendwo im Klassenzimmer zu verstreuen. Schon besser, wirklich gut.“ [...] „Sie versuchen sich direkt an der schweren Herausforderung, aber sehr gut gemacht Mr. Maeve, der Zauberhut ist direkt in Ihrer Hand gelandet. Und auch das Buch und den Wattebausch haben Sie auf Anhieb erwischt. Hervorragende Leistung.“ […] „Nein, Ms. Lynch, Sie sollen das Buch herbeirufen, nicht es von Ihnen wegschleudern.“

Nun ich sehe, die meisten von Ihnen haben den Dreh heraus, wie dieser Spruch funktioniert. Und diejenigen, die es noch nicht richtig geschafft haben, sollten neben Ihren Hausaufgaben auch noch ein wenig praktisch üben. Dieser Spruch ist nicht nur wahrscheinlich Bestandteil Ihrer Prüfungen, sondern er ist, wie Sie sich denken können, auch ein sehr praktisches Hilfsmittel im täglichen Gebrauch. Schreiben Sie sich bitte noch Ihre Hausaufgaben auf. Wir sehen uns dann in der nächsten Stunde. Viel Spaß beim Üben Ihres neuen Zauberspruchs.

Prof. Felix Dumbledore

 

Deine Hausaufgabe:
 

Verfasse einen spannenden Aufsatz indem Du schilderst, wie Dir der Aufrufezauber unter den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gelungen ist und welche Probleme es eventuell dabei gegeben hat.

Freiwillig: Zeichne ein Bild oder einen kleinen Comic dazu, wie Dir der Aufrufezauber gelungen ist.

Schicke deine Hausaufgabe an: zauberkunst@meinhpw.de

 

 

 

 

2.    Stunde:

 

Guten Morgen,

ich hoffe, Sie haben alle gut geschlafen. Nun ich sehe, einige waren wohl doch zu lange auf der gestrigen Feier, aber egal, wir müssen noch einen Zauberspruch durchnehmen, bevor Sie Ihre Prüfungen schreiben. Auch dies ist wieder ein für den Alltag sehr nützlicher Zauberspruch, er lautet „Diffindo“. Wer von Ihnen hat schon einmal hiervon gehört? - „Ja, Mr. Bagman?“ „Mit dem Spruch Diffindo kann man Sachen durchschneiden.“ Absolut korrekt, man kann damit Sachen durchtrennen, wie mit einem Messer. Ich zum Beispiel nutze den Spruch gerne im Sommer, wenn überall Spinnweben herumhängen, um sie nicht nach einem Spaziergang in meinen Haaren zu haben, zerschneide ich sie mit Diffindo. Aber dies sei nur am Rande erwähnt. Der Spruch wird „Diff-findo“ ausgesprochen. Also mit einem scharfen f in der Mitte. Probieren Sie es einmal. - „Nein Mr. Keitch ein scharfes f in der Mitte, kein weiches v.“ Sehr schön, dann werden wir jetzt einmal praktisch üben. Ich habe hier mehrere Lagen karierten Stoffs. Ich möchte gerne, dass Sie mir hieraus ein Tischset zaubern, eine Tischdecke und vier Servietten, die natürlich kleiner sein sollen als die Tischdecke. Nur Mut, keine Scheu, kommen Sie nach vorne und nehmen Sie sich jeder eine Stoffbahn. „Mr. Maeve Sie sollen den Stoff durchtrennen, von schweißen war nicht die Rede.“ Schnell löscht die Professorin den entstandenen Brand. „Holen Sie sich eine neue Lage Stoff.“ […] „Ms. Fletwock, das sieht schon sehr gut aus, nur etwas symmetrischer könnte die Tischdecke schon sein, das ist mehr rautenförmig, aber sehr charmant.“ […] „Ms. Lynch ganz hervorragend, Sie haben ein Auge dafür, wie so etwas aussehen sollte. Möchten Sie einmal Innenarchitekt werden? Sie brauchen nicht rot zu werden.“ […] Nun, das klappt bei Ihnen allen schon recht gut.

Aber noch ein paar kleine Hinweise zu dem Zauber. Da er Materialien durchschneidet, ist er natürlich nur für weiches, flexibles Material nutzbar. Wir haben es mit Textilien ausprobiert, auch Seile kann man damit durchtrennen, Papier können Sie damit schneiden. Was aber niemals funktionieren wird, ist zum Beispiel das Durchtrennen eines Steins. Stellen Sie sich einfach vor, der Spruch Diffindo ersetzt Ihnen ein Messer oder eine Schere. Alles, was Sie mit diesen Gegenständen durchtrennen können, können Sie auch mit Diffindo durchtrennen.

So, mit diesem Hinweis möchte ich mich für heute von Ihnen verabschieden. Ich wünsche Ihnen viel Glück bei ihrer ZAG-Prüfung und hoffe, Sie im nächsten Jahr als Schüler wiedersehen zu können. Denken Sie aber bitte daran, dass ich keine mittelmäßigen Schüler in meinem Unterricht akzeptieren werde. Also üben Sie fleißig und bereiten Sie sich intensiv auf Ihre Prüfung vor.

Prof. Felix Dumbledore

 

Deine Hausaufgabe:

 

1. Finde heraus an welchen Materialien Diffindo nicht funktionieren würde.  Nenne 3 Beispiele! 2. Entscheide, welche der folgenden Begriffe mit Diffindo durchtrennbar wäre und welche nicht!

A) Kaugummi    B) Stahl    C) Brennholz   D) Tentakeln    E) magische Fesseln    F) Handtasche

Schicke deine Hausaufgabe an:  zauberkunst@meinhpw.de

 

 

Diese Seite gehört zu Harry Potters Welt - Deinem Hogwarts! www.meinhpw.de



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!